Another Brick In The Wall

Datum2012

Die AV-Komposition wird von zwei Beamern und zwei Lautsprechern bespielt. Es gibt zwei Projektsionsflächen die durch eine Fensterfront in Außen- und Innenraum von einander getrennte sind, aber Teil der selben Ziegelwand sind. Neben dieser speziellen Architektur des Wotruba-Arteliers wird das Suchen und Finden von Rythmen und Mustern im vermeintlichen Chaos thematisiert. Zu sehen sind Blinker-Paare die im Rythmus des Signalgeräuschs verschiedener Auto-Blinkanlage tanzen.

Das monotone Klicken und Blinken der Fahrtrichtungsanzeiger greift nicht nur die Thematik von Innen und Außen auf, sondern bringt noch eine zweite große Komponente in die Arbeit mit ein.

Abgesehen von grundlegenden Mustern , welche sie als Blinker klassifizieren, gleicht kein Paar dem anderen. Die Unterschiede reichen von Geschwindigkeit und Rhythmus bis zu Lautstärke, Klangfarbe und Leuchtdauer. Miteinander abgespielt ergibt sich ein Chaos, welches keinen Regeln zu folgen scheint. Bei aufmerksamer und längerer Betrachtung lassen sich im Durcheinander neue Rhythmen und Muster erkennen. Die Komposition der Animation verstärkt mit gezielten Anordnungen diesen Effekt.