DIN

Datum2017

Auf formaler Ebene übt die klare und schlichte Erscheinung der Möbel der Frühmoderne, im Speziellen des Bauhauses, großen Einfluss aus. Wie die Möbel aus jener Zeit, entwickelt sich die Form des DIN-Tischs aus der Notwendigkeit und ist nicht bemüht mittels Ornamenten von notwendigen Elementen abzulenken. Anfang des 20. Jahrhunderts entstand aus den günstig und leicht verfügbaren Stahlerzeugnissen der neuen Industrien eine schlüssige Ästhetik im Möbel Design. Mit dieser stark korrelierend entwickelte sich auch ein Konzept von Design, welches den damaligen Zeitgeist in seinem Innersten traf. Es war die Antwort auf den Schlag, den das Industriezeitalter dem Handwerk und den bildenden sowie angewandten Künsten versetzte hatte. Für den Umgang mit Massenproduktion und dem steigenden Konkurrenzdruck, ausgeübt von gewaltigen Konzernen, wurde unter anderem im Bauhaus nach neuen Wegen gesucht.

 

Das Projekt entstand an der Universität für angewandte Kunst Wien unter der Betreuung von Prof. Paolo Piva.